Blumennarr

Die Masken der 1969 geschaffenen Blumennarren sind aus Lindenholz geschnitzt. Neben dem verschmitzt grinsenden Ranzengeiger Munding sind verschiedene Maskentypen gefertigt worden. Sowohl historische als auch zeitgenössische, originelle Typen.

Das rote Kopftuch und das in rot und weiß gehaltene Fantasie-Häs sollen auf die langjährige österreichische Herrschaft hinweisen. Die aufgemalten Blumen sind sowohl Symbol für den bäuerlichen Stand, als auch für das Hervorbrechen bunter Blumenpracht aus dem Schnee. Der Fuchsschwanz steht für Schläue, die Schellen sollen den im Allgäu besonders hartnäckigen Winter verjagen.